Skip to main content

Klopfakupressur: wirksame Selbsthilfe bei Stress

Für Stress gibt es sehr viele Ursachen, zum Beispiel Ängste, Erwartungsdruck oder schlechte Erfahrungen.

Was sie alle verbindet ist, dass sie sich durch unseren Verstand nicht kontrollieren lassen, was wiederum das Gefühl von Stress noch verstärkt. 
Wir fühlen uns bei akutem Stress machtlos; haben Herzrasen, weiche Beine und können keinen klaren Gedanken fassen. Schlimmer noch, meistens drehen sich die belastenden Gedanken im Kreis und hören einfach nicht auf. 
 
Ein unangenehmes Gefühl, das durch ignorieren oder unterdrücken noch schlimmer werden kann.
 

Aber ich stelle Dir heute ein Methode vor, die es Dir ermöglicht, Ursachen von Stress positiv zu verändern. Es handelt sich dabei um die Klopfakupressur – eine sehr wirksame Selbsthilfe-Methode.
Ein Artikel allein reicht kaum aus, um die Klopfakupressur in ihrer Wirkung umfassend zu erklären. So versuche ich es hier im Wesentlichen:
 
Die Klopfakupressur unterbricht den automatischen Ablauf von Stress und ermöglicht eine neue Information zum gleichen Stichwort auf Deiner Festplatte (Unterbewusstsein) zu speichern.
Als Beispiel: wenn Dir die Angst vor dem Fliegen bisher nur Stress bereitet hat und Du dazu ein paar Runden die Klopfakupressur angewendet hast, dann reduziert sich die Angst vor dem Fliegen bis hin zu Gelassenheit. Steht Dein nächster Flug an, wird die Information auf Deiner Festplatte abgerufen, die für Dich bequem und einfach zu handhaben ist. In diesem Beispiel ist das dann Gelassenheit. Die Information „Angst“ wird ignoriert, weil es Dich viel zu viel Kraft kosten würde, damit umzugehen und es liegt in unserer Natur, dass wir es uns gerne bequem machen (das ist auch der Grund, warum Du Gewohnheiten so schwer ändern kannst, aber das ist ein anderes Thema). 
 
Jetzt fragst Du Dich vermutlich, wie Du Dir die Anwendung der Klopfakupressur vorstellen kannst. Dazu habe ich ein Video aufgenommen, das die Anwendung gut erklärt. Falls Du also gerne einen Film schaust, bist Du hier richtig: https://youtu.be/2Kj6qZwVdAU Wenn Du zu den Menschen gehörst, die lieber nachlesen, kannst Du Dir hier eine Anleitung der Klopfakupressur kostenfrei herunterladen: https://tina-husemann.de/die-anleitung-zur-klopfakupressur/
 
Die Klopfakupressur nutzt folgende Erkenntnis: Jede Erfahrung, die wir machen, speichern wir auf der körperlichen, emotionalen und kognitiven Ebene ab. Die Information der drei Bereiche wird in Deinem Unterbewusstsein gespeichert. Ein absolut unbewusster Vorgang.
Doch Du kennst vielleicht das Phänomen, dass Du bei einem bestimmten Liebeslied nicht nur an den Tanz mit Deinem damaligen Partner denkst, sondern förmlich riechen und fühlen kannst, wie es Dir dabei ging. 
Besonders deutlich wird dieses Prinzip, wenn es sich um eine belastende Erfahrung handelt. Dann kann ein Trigger, z.B. ein Geruch/ ein Gedanke dafür sorgen, dass die damit gespeicherte Gesamterfahrung im Unterbewusstsein aktiviert wird. 
Je bedrohlicher dabei der Stress durch das Unterbewusstsein eingestuft wird, umso weniger Kontrolle hast Du, denn bei sehr starkem Stressempfinden aktiviert das Unterbewusstsein den „Notfallplan“. Dann geht es nur noch um Dein Überleben. 
Dazu werden alle System heruntergefahren, die nicht zum unmittelbaren Überleben gebraucht werden, so wird z.B. die Ausschüttung des Schlafhormons unterdrückt oder auch das Großhirn in seiner Leistung reduziert, denn Dein Verstand braucht mit seiner Analyse der Situation einfach viel zu lange. 
Früher haben Flucht oder Angriff, also eine konkrete körperliche Reaktion dazu geführt, dass Du Dich in Sicherheit bringen konntest. Heute bleibt diese Reaktion meistens aus, denn wie willst Du körperlich auf einen Gedanken reagieren? Eine Möglichkeit ist es, diese körperliche Reaktion durch das Klopfen auf bestimmten Punkten im Meridiansystem zu simulieren. Das Meridiansystem ist Dein Energiesystem und es ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) schon seit Jahrtausenden bekannt und wird z.b. bei der Akupunktur genutzt, um die Energie wieder in den Fluss zu bringen. 
Reagierst Du also in keiner Weise körperlich auf die Anspannung des Notfalls – bleibt eine vollständige Entspannung aus. Deine Energie staut sich. 
 
Mit der Klopfakupressur wird es möglich, nicht nur die körperliche Entspannung zu simulieren und das Signal zu geben „alles ok“, sondern Du kannst gleichzeitig Deinem Unterbewusstsein beibringen, dass Du jetzt in der Lage bist, mit dem Ausgangssignal umzugehen. Du bleibst Herr der Lage und bewahrst die Kontrolle. Der Verstand mit seiner Fähigkeit zu analysieren bleibt aktiv. Die Klopfakupressur unterbricht also den automatischen Ablauf von „Notstand“ und gleichzeitig wird eine neue Erfahrung auf körperlicher, emotionaler und kognitiver Ebene gespeichert: gleicher Trigger – neues Fühlen und Denken. 
 
Erreicht wird diese neue Erfahrung durch die Kombination von folgenden Dingen: 
Während Du klopfst, (um zu unterbrechen), sprichst Du den Stress oder das Gefühl von Stress laut aus und verbindest es mit der Information, „ich bin ok“ (das sorgt für eine Beruhigung Deines Verstandes)… Am Ende der ersten Klopfrunde fühlst Du in Deinen Körper und wählst seine stärkste Reaktion aus, die Du gerade fühlst, um direkt mit einer neuen Klopfrunde zu starten. Dabei benennst Du jetzt den Stress, den Dein Körper hat (so löst Du die angestaute Energie). Und mit der zweiten Klopfrunde verbinden sich jetzt alle drei Bereiche, auf denen Du die Ursprungserfahrung gespeichert hast: Körper, Gefühle und Verstand. 
Das Ergebnis ist, dass Du mit jeder weiteren Klopfrunde immer mehr entspannst: im Kopf, im Körper und das wiederum führt zu einem besseren Gefühl. 
Das Fühlen ist der Schlüssel für jede Veränderung, denn das Fühlen wird durch das Unterbewusstsein gesteuert. Es ist daher mächtiger als Dein Verstand mit dem Denken. 
Also trau Dich ran an Deine Gefühle.