Emotionale Erschöpfung und reduzierte Leistungskraft. Die besten Wege um sich zu schützen und zu wappnen. Leide nicht, Lebe!
von Maria12345
#6705
Der Anti-Stress-Plan
Hi,

ich hoffe ich finde hier ein paar Leute, denen es ähnlich geht. ich bin 29 und habe mich die letzten 3 Jahre einfach völlig übernommen: Vollzeit Job, Vollzeit Studium und gleichzeitig noch die Gründung und Leitung eines Projekts im Ausland. Aber immer Vollgas und immer noch Zeit zum feiern gefunden dazwischen. Im letzten Jahr habe ich immer wieder von Freunden gehört: mach mal langsam, du endest sonst mit Burnout...
Ich hatte Phasen, in denen ich extrem gestresst war, so schlimm, dass ich mit Herzrasen aufgewacht bin und ohne Grund einfach zu heulen anfing. Letzten Monat musste ich meine Masterarbeit abgeben, und die letzten Wochen habe ich nur mit Hilfe von 2 Freundinnen überstanden, die mir wahnsinnig geholfen haben. Jedenfalls bin ich in dieser Zeit jeden Tag mit Kopfschmerzen aufgewacht, hatte Rückenprobleme, war extrem gereizt, aggressiv und emotional. Irgendwie hab ich dann kapiert, dass ich so nicht weitermachen kann, und meinen Job gekündigt. Ich hab mich erst so gefreut, weil ich dachte: endlich mal kein Stress mehr, nur noch das Projekt! Mega cool, weil das genau das ist, was ich eigentlich machen will.
Aber seit Abgabe der Masterarbeit (vor genau einem Monat) und Kündigung bin ich einfach völlig energielos. Ich könnte nur schlafen, selbst auf shoppen etc. hab ich keine Lust. Ich wach jeden Morgen schon total müde auf, auch wenn ich früh ins Bett geh. Ich würde gern ein paar Tage ans Meer oder in die Berge, aber irgendwie kann ich mich auch nicht aufraffen. Zusätzlich stresst mich wieder extrem, dass ich so unproduktiv bin, und nicht mal ein paar Stunden am Tag konzentriert arbeiten kann. Davor war ich wie eine Maschine und konnte in ein paar Stunden erledigen, wofür anderen doppelt so lang brauchen. Jetzt geht gar nichts mehr. Zusätzlich bin ich momentan extrem sensibel und emotional, was schon zu sehr unschönen Situation geführt hat, die ich in Zukunft in jedem Fall vermeiden will. Ich hab da echt Angst meine Freunde zu vergraulen wenn ich mich so unmöglich verhalte .
Gibt's hier Tipps wie ich damit umgehen kann? Wie lange dauert es bis sowas besser wird? Irgendwas das hilft?
von Julian Kramer
#6707 Hey Maria,

ich kann Dich und Deiner Situation sehr gut verstehen. Meiner Meinung nach solltest Du an den Ursachen arbeiten, damit Du dauerhaft ein entspanntes, stressfreies und erfülltes Leben führst.

Du hast Glück, dass Du noch keinen Burnout bekommen hast und jetzt diese Signale Deines Körper erkannt hast und daran arbeitest, diese zu überwinden.

Als Coach beschäftige ich genau mit diesem Thema. Gerne können wir mal ganz unverbindlich in Ruhe darüber quatschen.

KLICKE HIER Für eine kostenlose Beratungssession und Deinen individuellen Schritt-für-Schritt-Plan, der Dir hilft endlich genug Energie zu haben, um all Deine Ziele zu erreichen ohne dass Deine Familie oder Hobbys dabei zu kurz kommen.

http://juliankramer.info/private-session/


LG, Julian :-)