Was hilft bei Schlafstörungen, hat jemand Erfahrungen?

Sonstige Stressfolgen können Magenkrämpfe, Anspannungen, Schlafstörungen, sexuelle Unlust und Schuppenflechte sein - Welche Rezepte gibt es dagegen?
Antworten
wurzelauszwei
Stress Forum Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.05.2019, 13:49

Re: Was hilft bei Schlafstörungen, hat jemand Erfahrungen?

Beitrag von wurzelauszwei » 22.05.2019, 15:00

Wenigstens kennst du ja die Ursache der Schlafstörungen und diese ist wohl das höhere Stressniveau das du hast, durch die Arbeit, Studium und den Umzug. Ich habe das auch schon mal so in der Art durch gehabt und habe mich auch total gestresst gefühlt. Man kommt einfach nicht mit allem nach und der Zeitplan kommt auch ganz durcheinander da es immer wieder was gibt, dass nicht geplant war und alles schlussendlich verlängert. Schlafprobleme hatte ich auch selbst, aber nicht zu der Zeit wo bei uns der Umzug war sondern zu einer anderen Zeit. Da hatte ich einfach auch viel Stress in der Arbeit und auch private Faktoren hatten sich eingeschlichen und ich konnte zu der Zeit auch ganz schlecht einschlafen und auch das durchschlafen war schwierig....hab mich auch viel herumgewältzt. Das wichtige ist, die Ursache des Schlafproblems zu kennen, damit man es auch richtig angeht. Wenn man das so nicht macht, dann behandelt man nur die Symptome aber nicht die Ursache. Du kennst sie ja und willst eine Unterstützung in dieser Zeit...das kann ich verstehen. Also natürlich Mittel gibt es schon einige die man ausprobieren kann. Hast du schon einige Tees ausprobiert?

wurzelauszwei
Stress Forum Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.05.2019, 13:49

Re: Was hilft bei Schlafstörungen, hat jemand Erfahrungen?

Beitrag von wurzelauszwei » 05.06.2019, 18:48

Das ist auch verständlich, dass du schon etwas dagegen unternehmen willst....würd ich ja auch so machen. Denn meist ist man dann am nächsten Tag nicht so fit, wenn man keinen qualitativen Schlaf hat und auf die Dauer ist das sehr anstrengend und auch deprimierend. Hab ja auch darunter gelitten und das war nicht so schön. Ich habe das auch mit den natürlichen Mittel Niosan in den Griff bekommen. Das braucht zwar eine gewisse Zeit bis sich das "aufgebaut" hat, aber es hilft. Starke Schlafmittel sollte man sowieso vermeiden und man muss da sowieso davor mit dem Arzt reden bzw sich untersuchen lassen. Wenn man sich mit natürlichen Mitteln helfen kann ist es sowieso das beste überhaupt. Daneben habe ich auch einige Tees wie zum Beispiel Baldrian oder auch Melissentee getrunken. Aber bei einem wirken die Tees, beim anderen nicht so...hängt sehr von Mensch zu Mensch ab.

wurzelauszwei
Stress Forum Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.05.2019, 13:49

Re: Was hilft bei Schlafstörungen, hat jemand Erfahrungen?

Beitrag von wurzelauszwei » 14.06.2019, 15:20

Ah ok, ja das kann ich verstehen. Wenn ich mal eine große Tasse Tee am Abend vor dem Schlafengehen habe, dann passiert es schon oft, dass ich dann Mitten in der Nacht das Klo besuchen muss :)

Das ist schwer zu sagen, wie lange das Niosan genau braucht, um eine Wirkung zu entfalten. Beziehungsweise gibt es gar keine genaue Zeitangabe, da es ja ein ganz natürliches Mittel ist und somit sich langsam aufbaut. Pi-Mal-Daumen kann man schon damit rechnen dass es sicher zwei Wochen dauert bis man schon eine Besserung spürt. Hängt ja auch ganz von Person zu Person ab. Das wichtigste ist, dass man es täglich nimmt. Ist ja kein chemisches synthetisches Mittel, welche ja schnell wirken aber dadurch auch haufenweise Nebenwirkungen mit sich bringen. Beim Niosan gibt es keine nachgewiesenen Nebenwirkungen solange man es nicht übertreibt und die Dosis (um ein vielfaches) erhöht...was ja auch logisch ist.

Antworten