5 Sportarten gegen Stress im neuen Jahr

5 Sportarten gegen Stress im neuen Jahr

yoga© Sergejs Rahunoks - Fotolia.comZu kaum einer Jahreszeit ist der Andrang auf das Fitnessstudio größer als im Januar. Nach den Weihnachtsfeiertagen setzen es sich viele in den Kopf, gegen den “Winterspeck” anzukämpfen. Außerdem suchen sie einen Weg aus dem Stress, der sich gegen Ende des alten Jahres angesammelt hat. Hier stellen wir fünf Sportarten vor, die sich zum Stressabbau zum Jahresanfang anbieten.

1) Gymnastik

Bei einer Umfrage, deren Ergebnisse auf dem Statistik-Portal Statista.de nachzulesen sind, gaben 2013 rund 55 % der Männer an, Sport zu treiben, um Stress abzubauen. Bei den befragten Frauen antworteten 52 %, sie würden Sport zum Stressabbau nutzen. Das ist ein weitaus geringerer Unterschied zwischen den Geschlechtern als beispielsweise bei der Methode Gartenarbeit / Spaziergang oder beim Lesen. Und welche Sportart bietet sich im kalten, dunklen Winter an? Natürlich die Gymnastik, die man bequem zu Hause mit Videoanleitung oder in der Form eines Kurses im Fitnessstudio oder in der Volkshochschule durchführen kann. Gymnastiktraining mag die verschiedensten Formen annehmen, wobei oft Aerobic gewählt wird. Die Gruppendynamik liefert Motivation. Wer auf die Gesundheit Wert legt, für den könnte Wassergymnastik das Richtige sein.

2) Yoga

Es geht nicht immer darum, sich zu verausgaben und zu schwitzen. Einige ziehen es vor, beim Stressabbau durch Sport auf Yoga zu setzen. Die ruhigen Abläufe der Übungen und die damit verbundene Entspannung wirken sich positiv auf Körper, Geist und Seele aus. Pilates ist eine gute Alternative.

3) Tanzen

Musik wird häufig dazu genutzt, um zu entspannen oder Energie zu tanken und angespornt zu werden. Wie wäre es also mit einem Tanzkurs, entweder in der Gruppe oder zu zweit mit dem Partner? Man kann sich den Stress von der Seele tanzen und hat dabei unglaublich viel Auswahl an Tanzstilen und Musikrichtungen. Von lateinamerikanischen Tänzen über Gesellschaftstanz bis hin zu Jazztanz oder moderneren Tanzformen wie Hip-Hop ist alles dabei, was das Herz begehrt. Der Körper wird spielerisch und methodisch trainiert, was Stress abbaut.

4) Mannschaftssport

Stellt man sich die Frage “Welcher Sport hilft gegen Stress?”, dann gibt es eigentlich keine Antwort, die nicht passen würde. Es kommt im Grunde darauf an, dass man Spaß an der Bewegung hat. Wer allein keine Motivation aufbringt oder zu schnell aufgibt, der sollte Mannschaftssportarten ausprobieren oder einem Verein beitreten. Fußball ist im Winter etwas schwer, aber zum Jahresanfang bieten sich u. a. die folgenden Sportarten an:

  • Volleyball
  • Basketball
  • Handball
  • Bowling

Wer mag, der wählt stattdessen eine Paarsportart wie Badminton oder Tennis, wobei der Spaß später von der Halle ins Freie verlegt werden kann.

5) Schwimmen

Zwar macht das Schwimmen im Sommer im Freibad mehr Spaß, doch eigentlich wird damit gar nicht so viel erreicht. Das Gedränge und das warme Wetter laden eher zum Sonnenbaden, Eis essen und Entspannen ein. Wer hingegen wirklich mit Sport gegen Stress und Gewicht ankämpfen möchte, der kommt in der kalten Jahreszeit im Hallenbad auf seine Kosten. Man kann in aller Ruhe den eher leeren Schwimmbereich nutzen und eine bestimmte Anzahl von Bahnen schwimmen. Der Körper wird weniger belastet als beispielsweise beim Joggen, und das anschließende warme Duschen regt den Kreislauf an.

Sergejs Rahunoks – Fotolia.com