Bluthochdruck: wenn das Herz permanent unter Stress steht. Behandlungsmöglichkeiten und Auswege finden Sie in diesem Forum.
von Blutdruck
#4993
Der Anti-Stress-Plan
Hallo zusammen,

ich habe seit mindestens meinem 15. Lebensjahr hohen Blutdruck. (Damals schon durch den Arzt festgestellt)

Mittlerweile bin ich 28 und habe demnach schon seit 13 Jahren hohen Blutdruck.


Man weiß nicht woher das kommt und wirklich untersucht wurde es auch nicht. (Außer 24-Std.-Messung)

Ich rauche nicht und ich trinke nicht. (Also rauchen gar nicht und Alkohol nur am Wochenende)
Sport mache ich 2 bis 4 mal in der Woche. (inkl. Cardiotraining, seit ein paar Wochen)

Ich bin ca. 184cm groß und wiege 80Kg.
Also auch kein Übergewicht.

Schilddrüse wurde mehrfach untersucht, diese ist in Ordnung.
(Mehrfach, da ich zeitweise 60Kg gewogen habe und nicht zunehmen konnte)


Sodbrennen habe ich mehrfach täglich, dass ich nachts davon teilweise sogar wach werde.
Magenspiegelung wurde gemacht und nichts gefunden.
Ich soll weiter "Omep Akut" nehmen. ("Tolle" Lösung)


An Medikamenten habe ich Bisoprolol und Candesartan schon ausprobiert.
Von beiden sind mir die Haare noch deutlich schneller ausgefallen, als sie es eh schon tuen.
Zusätzlich hatte ich von Candesartan Knochen-/Gelenkschmerzen, so dass das kein Dauerzustand gewesen wäre.
Daher hatte ich mit beiden wieder aufgehört und nehme nun seit ca. 6 Monaten gar nichts mehr.

Mein Blutdruck lag in den guten Zeiten bei 145/80 mittlerweile liegt er allerdings bei 150 bis 160 zu 80.
"Highlight" war 190 zu 80.

Der Puls ist mittlerweile wieder bei 60 bis 80.
Zeitweise lag er bei 100 bis 110.


Da es mit der Zeit schlimmer wird, wollte ich nun wieder mit Medikamenten anfangen, da die momentane Situation keine Lösung ist.
Daher die Frage welche Medikamente ihr nimmt bzw. welche ihr gut verträgt?
Habt ihr evtl. stärkeren Haarausfall bei eurem Medikament bemerkt. (Also falls ihr schon die Veranlagung zu Haarausfall habt)


Würde mich freuen von euch zu hören.


P.S.: Stress habe ich keinen, falls die Frage auftauchen sollte.
von RBender
#4996 Hallo,

Medikamente sind keine Lösung und werden mit den Jahren mehr kaputt als "ganz" machen.

Ich selbst habe unter Bluthochdruck gelitten und konnte das seinerzeit verordnete Medikament wieder absetzen, nachdem ich mich mit Alternativen auseinander gesetzt habe.

Unglaublich aber wahr: Ein Gemüsesaft hat dies vollbracht.

Ich wollte es erst selbst nicht glauben. Auf drängen meiner Frau habe ich es dann mal probiert.

Dieses Erlebnis hat mich dann erwogen tiefer in die Materie einzusteigen und mich mittlerweile nebenberuflich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Bei Interesse gerne mehr.
Gruß
von z286
#5717 Hallo!

Ich bin vor einem halben Jahr zu Arzt weil ich Nackenschmerzen hatte und mir immer leicht schwummrig war.
Mein Hausarzt hat festgestellt das mein Blutdruck zu hoch ist.
24h EKG, Belastungs EKG und komplette Blutuntersuchung (inkl. Nieren und Leberwerte) folgten.
Belastungs EKG 330 Watt gestrampelt. Blutwerte Ok.
Ich muss nun Tabletten gegen den Bluthochdruck nehmen (ABC Blocker).
Der Blutdruck lag im Tagesdurchschnitt bei 139 zu 92, Puls 45 !!. Nachts um die 120 zu 75.
Hab mir ein Messgerät gekauft und habe jetzt mit den Tabletten in Ruhe so ca 140/90, teilweise etwas höher.

Ich bin 25 Jahre alt, schon immer dünn (1,80m, 70kg) und treibe seit ich Kind bin regelmäßig Sport.
Habe noch nie geraucht und trinke nur gelegentlich Alkohol.
Habe einen ab und zu stressigen Job.

Mein Problem ist, dass es mir mit den Tabletten schlechter geht als vorher.
War auch in letzter Zeit 2x Krank.
Wenn ich tagsüber Unterwegs bin (Arbeit usw) merk ich schon das mein Blutdruck recht hoch ist.
Würde die Tabletten am liebsten wieder absetzen weil ich schon sehr unter den Nebenwirkungen leide aber Angst hab, dass es schlimmer wird bzw. ich wieder Nacken-/Kopfschmerzen bekomme.

Was meint ihr dazu? Habt ihr Tips?
von Markus70
#5727 Hi,

ich nehme zur Zeit pro Tag:

32 mg Candesartan
71,25 mg Metropolol
10 mg Amlodipin
100 mg ASS

und bei Bedarf, will sagen wenn der Blutdruck trotz allem wieder stramm auf die 200 maschiert noch : Nifedipin 10 mg


... glücklich bin ich damit zur Zeit nicht wirklich... aber ohne gehts leider nicht...gefunden haben die Ärzte noch nichts...

ach ja zu meiner Person, bin 43, 174cm, ca.70 kg und begeisterter Ausdauersportler....


Ähnliche Beiträge für Seit dem 15 Lebensjahr hohen Blutdruck - Welches Medikament?, Bluthochdruck Forum
Wie merkt man eigentlich hohen Blutdruck?   In meiner örtlichen Apotheke habe ich beim ... - Bluthochdruck Forum
Stresst das rauchen meinen Köper durch zu hohen Blutdruck   Hi ich bin ein mittelmäßiger raucher Das ... - Bluthochdruck Forum
Hohe Stress Anfälligkeit durch hohen Kaffegenuß?   Guten Abend Ich stehe mit beiden Beinen ... - Stress bei Männern Forum
welches Medikament zur Beruhigung   Vielleicht kann mir hier jemand einen guten ... - Stressabbau Forum
Zurück zum alten Medikament   Hy Ich brauch irgendwie eine Rückversicherung bei ... - Angst Forum