Man steht sich nur selbst im Wege

Angstsyndrome - Angst als permanenter Begleiter? Die Regie des Lebens angstfrei führen und das Leben in vollen Zügen genießen, nur wie?
Antworten
Rubi
Stress Forum Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.07.2012, 17:51

Man steht sich nur selbst im Wege

Beitrag von Rubi » 03.08.2012, 16:05

Heute ist mein drittes Jahr indem ich komplett ohne Panik bin. Ich kann es selber kaum glauben aber es ist wirklich war. In meiner Verhaltenstherapie habe ich gelernt das es eigentlich nur einen gibt der mir im Weg ist und das bin ich selber. Mir war immer bewusst das ich krank bin und habe das dann auch ganz anders angefangen wie viele andere. Ich bin gleich in die Offensive gegangen damit es gar nicht erst so schlimm werden kann.

Alice
Stress Forum Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 12.10.2011, 08:42

Re: Man steht sich nur selbst im Wege

Beitrag von Alice » 03.08.2012, 16:11

Erstmal gratulation zum drei Jährigen ohne Panik bei dir. Wer so lange ohne Panik gelebt hat weiß wahrscheinlich gar nicht mehr wie es sich anfühlt, deshalb denke ich das du das auch nicht so allgemein sagen kannst. Jeder ist anders stark in sich und mit sich. Ich finde es gut das du Mut machen willst, denn da wollen alle hin wo du jetzt bist. Mein Respekt für das Frontale heran gehen an das Problem

Mandarin
Stress Forum Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2013, 09:14

Re: Man steht sich nur selbst im Wege

Beitrag von Mandarin » 24.06.2013, 12:14

Hallo, da kann man Dir ja echt gratulieren und Dir vor allem auch wünschen, dass es weiter so bleibt. Ich kann mir gut vorstellen, dass Du jetzt echt erleichtert bist, ohne Panikattacken leben zu können. Mir ging es vor einigen Jahren ähnlich ich habe es aber auch wieder abhaken können und sehe heute auch vieles nicht mehr so eng, was damals die Panik so hervorgerufen hat und das ist auch wirklich der beste Weg.

Antworten